Unser Wappen

Be­schrei­bung

„Ge­teilt, oben in Gold ein rot ge­krön­ter schwar­zer Bä­ren­kopf, un­ten die blau-sil­ber­nen We­cken".

Wappen der Stadt Schrobenhausen

Ge­schich­te

Zum ers­ten Mal ist das Schro­ben­hau­se­ner Wap­pen auf ei­nem städ­ti­schen Sie­gel aus dem Jahr 1328 über­lie­fert. Das Wap­pen­tier wird als Bä­ren­kopf ge­se­hen, doch schlie­ßen He­ral­di­ker nicht aus, dass es sich ur­sprüng­lich auch um ei­nen Lö­wen ge­han­delt ha­ben könn­te. Die blau-sil­ber­nen We­cken („Rau­ten") stam­men ur­sprüng­lich von den Gra­fen von Bo­gen und wur­den spä­ter von den Wit­tels­ba­chern über­nom­men. Sie deu­ten auf die en­ge Zu­ge­hö­rig­keit Schro­ben­hau­sens zum Herr­schafts­ge­biet der Wit­tels­ba­cher Her­zö­ge hin.

Ver­wen­dung des Stadt­wap­pens

Die Ver­wen­dung des Stadt­wap­pens durch Drit­te be­darf der Ge­neh­mi­gung durch die Stadt Schro­ben­hau­sen.