Wirtschaftsstandort

Das Mit­tel­zen­trum Schro­ben­hau­sen zählt zu den leis­tungs­fä­higs­ten und zu­kunfts­ori­en­tier­tes­ten Wirt­schafts­stand­or­ten im Städ­te­drei­eck Mün­chen - Augs­burg - In­gol­stadt. Die Wirt­schafts­struk­tur ist ge­kenn­zeich­net durch ei­ne aus­ge­wo­ge­ne Mi­schung von Gro­ß­un­ter­neh­men und Mit­tel­stands­be­trie­ben, von High-Tech-Fir­men und Tra­di­ti­ons­bran­chen, von Glo­bal Play­ern wie die BAU­ER AG, MB­DA oder LEI­PA und Hand­werks­be­trie­ben mit ho­hem tech­no­lo­gi­schem Po­ten­zi­al.

Die all­ge­mei­ne Leis­tungs­fä­hig­keit des Wirt­schafts­raums macht sich auch durch die ge­rin­ge Ar­beits­lo­sen­quo­te von un­ter 3% be­merk­bar. Mit den Ge­wer­be- und In­dus­trie­ge­bie­ten Rin­der­ho­fer Brei­te, Augs­bur­ger Stra­ße, Neu­bur­ger Stra­ße so­wie in den Orts­tei­len Edels­hau­sen und Hörz­hau­sen bie­tet Schro­ben­hau­sen auch für zu­künf­ti­ge Be­triebs­an­sied­lun­gen at­trak­ti­ve Flä­chen in bes­ter La­ge.

Ne­ben den har­ten Stand­ort­fak­to­ren wie ge­rin­ger Ar­beits­lo­sig­keit, qua­li­fi­zier­ten Ar­beits­kräf­ten, güns­ti­gen Ge­wer­be­flä­chen so­wie ei­nem nied­ri­gen Ge­wer­be­steu­er­satz zäh­len auch die wei­chen Stand­ort­fak­to­ren zu den Stär­ken Schro­ben­hau­sens. Ge­ra­de in den Be­rei­chen Bil­dung und Kul­tur ist Schro­ben­hau­sen für die Re­gi­on weg­wei­send.