Veranstaltung

Lesefest SOB LIEST. 2022 - Krimilesung & Autorenbegegnung mit Uta Seeburg "Das wahre Motiv" - im Rahmen des Schrobenhausener Kulturherbstes -

Lesefest SOB LIEST. 2022 - Krimilesung & Autorenbegegnung Uta Seeburg "Das wahre Motiv"
Mi., 19. Oktober 2022
19:30-21:00 Uhr

Gryszinski ermittelt wieder: diesmal im Künstlerviertel München Schwabing
^
Beschreibung

SOB LIEST. 2022 & Schrobenhausener Kulturherbst

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Eintritt: Erwachsene 10,00 €/ Jugendliche 8,00 €

KVV: Stadtbücherei Schrobenhausen, Buchhandlung an der Stadtmauer, VHS Schrobenhausen, Katholische öffentliche Bücherei

Autorenbegegnung mit Uta Seeburg

Gryszinski ermittelt wieder: diesmal im Künstlerviertel München Schwabing

Im Rahmen des Schrobenhausener Lesefestes SOB LIEST. und dem Schrobenhausener Kulturherbst liest die Autorin, Werbetexterin, Drehbuchautorin und Redakteurin Uta Seeburg am 19. Oktober um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Schrobenhausen aus ihrem Kriminalroman „Das wahre Motiv“. Es ist der zweite Band der Reihe um den Ermittler Major Wilhelm von Gryszinski, der 1895 als Sonderermittler der Münchner Polizeidirektion, auf verschlungenen Wegen von Preußen nach Bayern gelangte. Er ist nicht nur ein brillanter Kombinierer, sondern auch ein Liebhaber von Bratensemmeln…

Ein junger Mann wird ermordet, seine Leiche in einer kunstvollen Pose drapiert, die an ein Gemälde der klassischen Mythologie erinnert. Die Ermittlungen führen nach Schwabing. Das Künstlerviertel mit seinen rauschenden Festen und lockeren Moralvorstellungen gilt als das Babylon Bayerns und der preußische Ermittler findet sich plötzlich in der Welt der Maler, Musen und Möchtegerne wieder. Als weitere Leichen gefunden werden, ist Gryszinski klar, dass er einen Mehrfachmörder jagt, der jederzeit erneut zuschlagen kann.

Uta Seeburg ist Berlinerin und lebt in München. Ihr Debüt-Roman „Der falsche Preuße“ entwickelte sich direkt zu einem riesigen Erfolg, nicht zuletzt aufgrund der spannenden und akribisch recherchierten Details.

Es macht Spaß sich in die Zeit der pferdegezogenen Trambahnen, riesigen Kaffeehäuser und überfüllten Bierpaläste – und eine Ära, in der die Kriminalistik noch in ihren Kinderschuhen steckt, hineinzuversetzen.

^
Veranstaltungsort
Lenbachsaal im Rathaus
^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Download
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken