Stadtnachrichten

Brunnenstube wird eingesetzt


Mit einem LKW wurde das Fertigteil am frühen Vormittag zum Lenbachplatz chauffiert. Für das Einsetzen der Brunnenstube kümmerte sich im letzten Schritt ein Kran: Dieser hievte das 32 Tonnen schwere Konstrukt innerhalb von zehn Minuten in die vorbereitete Baugrube. Am Ende wurde dann mit Unterstützung der fleißigen Arbeiter nachjustiert, damit die Brunnenstube auch an der richtigen Stelle seinen Platz findet.

Im Werk selbst wurde die Stube bereits mit der notwendigen Technik ausgestattet. So musste die ausführende Firma vor Ort lediglich die Wasser- und Kanalanschlüsse vollziehen.

Glüchlicherweise meinte es der Wettergot gut mit Schrobenhausen: Nach einem Schneegestöber kam die Sonne raus und die Arbeiten konnten bei blauem Himmel fertig gestellt werden.