Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schrobenhausen - Lenbachstadt im Spargelland  |  E-Mail: information@schrobenhausen.de  |  Online: http://www.schrobenhausen.de

06.02.2018

Viel zu wertvoll für den Müll...

Die Zahl der Elektrogeräte in deutschen Haushalten wächst ständig. Eines der beliebtesten Geräte ist das Handy. Jedes Jahr werden etwa 24 Millionen neuer Handys gekauft. Damit zählt Deutschland zu den internationalen Spitzenreitern bei der Handy-Ausstattung.
Logo Klimaschutz

Doch im Schnitt ist nach 18 Monaten Schluss, danach wird ein Handy bereits wieder durch ein Neues ersetzt. Der Großteil dieser gebrauchten, alten Handys findet den Weg in den Rohstoffkreislauf nicht zurück: Deutschlandweit verstauben geschätzte 120 Millionen Handys und Smartphones in den Schubläden deutscher Haushalte. Nur ein kleiner Teil der gebrauchten Althandys wird derzeit recycelt oder wiederverwendet.

 

Neben gefährlichen Schadstoffen, die umweltgerecht behandelt werden müssen, stecken in den alten Handys viele wertvolle Rohstoffe. Gold, Silber, Kupfer, Kobalt, Zinn und Tantal/Coltan - ein einzelnes Handy enthält nur wenige Milligramm. Doch aufsummiert stecken darin 2,8 Tonnen Gold, 29 Tonnen Silber und 1,1 Tonnen Kupfer, deren Abbau in vielen Regionen der Erde mit großen Problemen für Mensch und Umwelt verbunden ist. Alte Handys gehören daher nicht in den Hausmüll, sondern müssen getrennt gesammelt werden. Beim Recycling können die Rohstoffe aus den alten Handys herausgeholt werden.

 

Als Besitzer eines alten Handys sind Sie also Rohstofflieferant! In der Stadtbücherei und im Waaghaus werden im Rahmen der Ausstellung „Rette die Welt ... zumindest ein bisschen" vom 21.2. bis zum 14.03.2018 Ihre gebrauchten Handys in einer Sammelbox entgegen genommen. Beim Handysammeln beteiligt sich die Stadt Schrobenhausen an der HANDYAKTION Bayern. Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiter verwendet. Trotzdem sollten Sie bevor Sie Ihr Handy abgeben, Ihre persönlichen Daten löschen und die SIM-Card entfernen.

Der Erlös aus dem Handy-Recycling kommt Bildungsprojekten über Mission EineWelt und dem Eine Welt-Netzwerk zugute.

Informationen rund um Rohstoffabbau, Produktion und Entsorgung von Mobiltelefonen und zur Handy-Sammelaktion finde Sie auf www.handyaktion-bayern.de.

 

drucken nach oben