Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schrobenhausen - Lenbachstadt im Spargelland  |  E-Mail: information@schrobenhausen.de  |  Online: http://www.schrobenhausen.de

Gebührenpflichtige Flächen zur gesplitteten Abwassergebühr werden festgesetzt - Stand 01/2014

Gesplittete Gebühr

Herzlichen Dank Ihnen allen, die Sie uns ihren Zählerstand zum Jahresende 2013 elektronisch oder über die Ablesekarte mitgeteilt haben. Bei einigen Nachzüglern mussten wir noch nachhaken, die Gebührenbescheide 2013 können wir nun jedoch Ende Januar 2014 zur Post geben.

 

Wir nutzen dieses Schreiben auch dazu, Ihnen die befestigten Fläche auf Ihrem Grundstück mitzuteilen, von der Niederschlagswasser in den Kanal eingeleitet wird. Sofern Sie von Ihrem Grundstück kein Regenwasser in den Kanal leiten, ist auch keine Fläche festzusetzen. Vereinzelte Fälle sind bei uns noch in Bearbeitung bzw. werden noch überprüft. In diesen Fällen folgt dann 2014 noch ein eigener Festsetzungsbescheid. Ist die Fläche auf Ihrem Bescheid aus Ihrer Sicht nicht stimmig, kommen Sie bitte im Laufe des Monats Februar auf uns zu. Wir prüfen gerne gemeinsam mit Ihnen Ihren Fall und korrigieren bei Bedarf den Gebührenbescheid 2013. Einfluss auf die Kanal- und Wasserabrechnung 2013 hat dies nicht, da das Gebührensplitting erst ab 2014 gilt.

 

Zur rechtlich notwendigen Einführung der gesplitteten Abwassergebühr war von uns im Rahmen dieses Großprojekts die Gebührenpflicht bei mehr als 5.000 Grundstücken zu prüfen. Etwa 2/3 der Grundstückseigentümer haben sich auf unser Anschreiben in 2013 gemeldet und uns ihre Änderungswünsche mitgeteilt. Danke für Ihre wichtige Mitarbeit! Im Anschluss daran haben wir die Daten in unser Abrechnungsprogramm aufgenommen. Auf einen unmittelbaren Bescheid wurde aus Kostengründen verzichtet - stattdessen haben wir die für Ihr Grundstück festgesetzte Fläche jetzt in den Gebührenbescheid 2013 aufgenommen.

 

Sofern von Ihrem Grundstück Niederschlagswasser in den Kanal eingeleitet wird, fällt hierfür pro Jahr und Quadratmeter eine Gebühr von derzeit 22 Cent an. Ein Beispiel:

 

Grundstückgröße:          650 qm

Einleitungsfläche:           260 qm

Entspricht:                         40 %

 

Das Grundstück fällt somit in die Gebietsabflussbeiwertstufe III (normales Baugebiet; Bandbreite von 30 % bis 46 %). Der mittlere Gebietsabflussbeiwert dieser Stufe beträgt 38 %, somit sind 247 qm (38 % der Grundstücksgröße von 650 qm) als befestigte Fläche heranzuziehen und sollten so auch aus Ihrem Bescheid ersichtlich sein. Für dieses beispielhafte Grundstück berechnet sich folglich eine Niederschlagswassergebühr für 2014 von insgesamt 54,34 € (247 qm x 0,22 €).

 

 

 

 

Wenn sich angeschlossene Flächen auf Ihrem Grundstück in Zukunft ändern, z.B. durch Entsiegelung von Teilflächen oder Versiegelung neuer Flächen, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Wir ändern die Fläche dann Tag genau für Sie.

 

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.

 

Ihre Stadtwerke Schrobenhausen

drucken nach oben