Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schrobenhausen - Lenbachstadt im Spargelland  |  E-Mail: information@schrobenhausen.de  |  Online: http://www.schrobenhausen.de

Stadtwerke gründen mit 7 Kommunen Tochterunternehmen "SoL Energie" - Stand 09/13

Wolfgang Braun
Dipl. Ingenieur W. Braun

Nach der Katastrophe von Fukushima im Jahr 2011 wurden auf verschiedenen Ebenen politische Ziele zur „Energiewende" gefasst. So auch in Schrobenhausen: Mit dem integrierten Klimaschutzkonzept beschloss der Stadtrat im September 2011, dass der Gesamtenergieverbrauch bis zum Jahr 2050 um 50% gesenkt und der verbleibende Teil zu 100 % regenerativ gedeckt werden soll. Erreicht werden soll dies mit dem sog. Energiedreisprung: Neben dem „Energiesparen" und der „Steigerung der Energieeffizienz" steht als dritte Komponente die „Gewinnung regenerativ erzeugter Energie".

 

Zur Beratung der Bürger, Gewerbetreibenden und Industrie wurde 2012 Frau Doris Rottler als Klimaschutzmanagerin bei der Stadt Schrobenhausen angestellt. Im Bauamt kümmert sich Herr Heiko Wenger bei den städtischen Liegenschaften um die Verbesserung der Energiebilanz.

 

Die Bürgermeister im Schrobenhausener Land hatten sich zudem unter der Führung der Stadtwerke Schrobenhausen im März 2012 darauf verständigt, bei der Energiewende zusammenarbeiten zu wollen. Zweck der Kooperation sollte es sein, gemeinsam Projekte aus dem Bereich der Erzeugung, der Verteilung und dem Vertrieb von Elektrizität, Gas und Wärme zu identifizieren, zu koordinieren, zu entwickeln und umzusetzen. In gemeinsamer Zusammenarbeit können diese Aufgaben besser, effizienter und kostengünstiger erfüllt werden.

 

Aufbauend auf die Beratungen der Bürgermeister und des Vorstands der Stadtwerke wurde im Juni 2013 von den Entscheidungsträgern in den Gemeinde- und Verwaltungsräten weitgehend einstimmig bzw. mehrheitlich die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft beschlossen. Die „SoL Energie" (Schrobenhausener Land Energie; formell: IKZ Schrobenhausener Land GmbH & Co. KG) wurde daraufhin im Juli 2013 gegründet!

 

Gesellschafter sind das Kommunalunternehmen Stadtwerke Schrobenhausen (stellvertretend für die Stadt Schrobenhausen) sowie die sieben Umlandkommunen Aresing, Berg im Gau, Brunnen, Gachenbach, Langenmosen, Königsmoos und Waidhofen. Die Gesellschaftsanteile verteilen sich nach der Anzahl der Einwohner (insgesamt 32.000).

 

Die SoL Energie soll als regionale Plattform für Projektentwicklungen über alle erneuerbaren Energiefelder hinweg wirken. Die Kommunen gehen über diese gemeinsame Gesellschaft in finanzielle Vorleistung für die Identifikation möglicher Projekte sowie die Prüfung der Umsetzbarkeit.

 

Die finanzielle Beteiligung an Energieprojekten wird somit allen Bürgerinnen und Bürgern der Region möglich und ist ausdrücklich erwünscht. Abhängig vom Projekt soll eine Beteiligung über Bürgerenergiegenossenschaften oder auch direkt möglich sein.

 

Herr Dipl. Ingenieur W. Braun aus Scheyern begann am 01.09.2013 seine Tätigkeit als Geschäftsführer für die SoL Energie. Die Gesellschaft ist räumlich und verwaltungsmäßig bei den Stadtwerken Schrobenhausen angesiedelt.

drucken nach oben